Textversion für blinde und sehbehinderte Personensitemap

Sportverletzungen und Unfälle - Orthopädie

Meiner Erfahrung nach verkürzt sich der Heilungsprozess nach einer Sportverletzung (Muskelzerrung, Prellung, Bänderriss, Meniskusverletzung, Knochenbruch) signifikant, wenn so schnell wie möglich akupunktiert wird. Die Behandlung kurz nach dem Unfall wirkt abschwellend und schmerzlindernd, evtl. anstehende Operationen (z. B. eines Kreuzbandrisses) können schneller erfolgen. Ebenso lohnt es sich während der Heilungsphase und/ oder postoperativ Akupunktur zu erhalten. Sie werden schneller wieder beweglich und schmerzfrei oder Sie können Ihre Schmerzmittel reduzieren.
Fehlhaltungen und unkoordinierte Bewegungsmuster (X- oder O- Bein, Hohlkreuz, Knickfuss, subluxiertes Schultergelenk etc.) begünstigen Traumata. Als Prävention, um die Wahrscheinlichkeit weiterer Verletzungen zu reduzieren, übe ich gerne mit Ihnen gesunde, koordinierte Bewegungsabläufe im Sinne der Spiraldynamik® ein.

Akute, allmählich aufgetretene oder chronische Schmerzen - Orthopädie, Rheumatologie

Fehlhaltungen, beziehungsweise unkoordinierte Bewegungen können über Jahre zu Überbelastungen der Muskulatur,  des Sehnen- Bandapparates oder der Gelenke führen. Dies kann sich in Schmerz, Bewegungseinschränkung, Instabilität, Schwäche und Leistungsminderung äussern.
Ich wende gerne die Kombination von Akupunktur, Triggerpunktbehandlung und Spiraldynamik® an. Die Akupunktur dient v.a. der Schmerzlinderung, dem Lösen von Verspannungen in der Muskulatur oder im Bindegewebe und führt zu grösserem Bewegungsumfang. Mit Hilfe der Spiraldynamik® verändern Sie ihre Bewegungsmuster so, dass sie sich in Zukunft gesund bewegen können und Ihr Körper nicht mehr weiter Schaden nimmt.

Indikation bei Beschwerden wie:
  • Rückenschmerzen (müskulär, Bandscheibenprobleme,...)
  • Knieschmerzen, X- und O- Beine
  • Hüftschmerzen
  • Fussschmerzen (Morton - Neuralgie,- Neurom, Hallux valgus, Knickfüsse)
  • Nackenverspannung
  • Schulterschmerzen
  • Tennisellbogen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Impingement- Syndrom (Einklemmen von Weichteilen)
  • nach Schleudertrauma
  • etc.
Textversion für blinde und sehbehinderte Personen  © 2017 Sarah Arnold